Privatkunden
Zahnzusatzversicherung vergleichen

Zahnzusatzversicherung

sparen Sie Kosten beim Zahnarzt - erhalten Sie mehr Qualität

  • bis zu 100% Kostenübernahme für Zahnersatz, Zahnbehandlung und Implantate
  • Kostenübernahme für kieferorthopädische Behandlung
  • schon ab € 9,00 im Monat

über 200 Tarife vergleichen und bis zu 90% sparen!

Jetzt vergleichen

Wir vergleichen für Sie
R+V
Barmenia Versicherung
DKV Krankenversicherung
Deutsche Familienversicherung
Allianz Versicherung
Alte Oldenburger Krankenversicherung
ARAG Versicherung
AXA Versicherung
BBKK
Concordia Versicherung
Continentale Versicherung
Deutscher Ring
die Bayerische Versicherung
DEVK Versicherung
DOMCURA
ERGO Versicherung
Gothaer Versicherung
Hallesche Krankenversicherung
Hanse Merkur Versicherung
INTER Versicherung
Janitos Versicherung
LKH Krankenversicherung
Mannheimer Versicherung
Münchener Verein
Nürnberger Versicherung
Provinzial Versicherung
SDK
Signal Iduna Versicherung
Stuttgarter Versicherung
UKV Krankenversicherung
uniVersa Versicherung
Württembergische Versicherung
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Advigon

Guter Zahnersatz ist teuer und muss größtenteils von Ihnen selber bezahlt werden. Aufgrund der geringen Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind immer mehr auf der Suche nach einer guten und preisgünstigen Zahnzusatzversicherung.  Und diese finden Sie bei uns!

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt bei Zahnbehandlungen und Zahnersatz nur noch feste Sätze. Bei Zahnersatz werden nur noch Festzuschüsse gezahlt, die in der Höhe unabhängig davon sind, welche Versorgung Sie wählen. So ist es egal, ob eine Brücke oder ein Implantat gewählt wird. Der Festzuschuss bleibt gleich, Ihre Eigenbeteiligung wird nur immer höher. Hier können Sie sich wirkungsvoll mit einer Zahnzusatzversicherung absichern. Diese trägt die Differenzkosten je nach Tarif bis zu 100%.

Mit einer Zahnzusatzversicherung können Sie Lücken, die in der gesetzlichen Krankenversicherung bestehen, schließen. Die Zahnzusatzversicherung wird bei einem privaten Krankenversicherungsunternehmen abgeschlossen und läuft unabhängig von der Mitgliedschaft bei ihrer Krankenkasse.

Durch die neue Gebührenordnung für Zahnärzte ( GOZ ) sind die Kosten für Zahnersatz 2013 um bis zu 20% gestiegen. Den Großteil dieser Erhöhung zahlen die Versicherten. Besonders bei hochwertigen Versorgungen, wie z. B. bei Implantaten oder Inlays, sind hohe Rechnungsbeträge für Sie die Regel. Aber auch Mehrbelastungen bei kieferorthopädischen Behandlungen von Kindern belasten immer mehr die Finanzen.

Sorgen Sie jetzt vor und schützen Sie sich vor hohen Eigenbeteiligungen mit einer Zahnzusatzversicherung. Je nach Gesellschaft können auch einzelne Bausteine versichert werden und beliebig ergänzt werden. 

Sparen Sie Kosten beim Zahnarzt und erhalten Sie mehr Qualität. 

Anbieter Zahnzusatzversicherungen vergleichen

Ihre Tarifauswahl
Ihre Angaben
Wichtig: Ihre Daten werden nur für die Vergleichserstellung verwendet. Eine Weitergabe für andere Zwecke wird ausgeschlossen. Sie erhalten keine Werbung per Telefon, Post oder E-Mail. Es gelten die jeweils gültigen Datenschutzbestimmungen.

Kundenempfehlungen

Bei den nachfolgenden Versicherungen können Sie schnell und unverbindlich die Tarif-Konditionen ermitteln und auf Wunsch auch sofort online abschließen.

DFV Zahnzusatzversicherung

DFV Zahnzusatz-versicherung

Keine Gesundheitsfragen, Erstattung bis zu 100% für Zahnersatz, Implantate, Füllungen, keine Wartezeiten - ab € 10,00 monatlich!

Beitrag berechnen

ARAG Zahnzusatzversicherung

ARAG Zahnzusatzversicherung

Bis zu 90% Erstattung Zahnersatz, Implantate, Zahnreinigung, Füllungen, KFO-Behandlung - ab € 2,98 monatlich!

Beitrag berechnen

AXA DENT, DENT-Komfort-U und DENT-Premium-U

AXA Zahn-zusatzversicherung

Wahlweise bis 90% Erstattung Zahnersatz, Zahnbehandlung, professionelle Zahnreinigung, günstige Beiträge - ab € 9,40 monatlich!

Beitrag berechnen

DKV Zahnzusatzversicherung KDTP100

DKV Zahnzusatz-versicherung KDTP100

100% Erstattung Zahnersatz, Implantate, Füllungen. 70% Erstattung für Schmerztherapie, wie Akupunktur - ab € 2,32 monatlich! 

Beitrag berechnen

Barmenia Zahnzusatzversicherung

Barmenia Zahn-zusatzversicherung

Erstattung Zahnersatz und Implantate bis 85%, Füllungen, Wurzel- und Parodontosebehandlungen - bereits ab € 0,19 monatlich!

Beitrag berechnen

Gothaer Police Unfallversicherung

Gothaer Unfallversicherung

Vergiftungen, Knochenbrüche, Infektionen, lebenslange Rente auch bei Krankheit, u.v.m., günstige Beiträge - wählen Sie Ihren Tarif!

Beitrag berechnen

Krankenhaustagegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen

Krankenhaus-tagegeldversicherung

Keine Gesundheitsfragen, bis zu € 65 pro Tag für Krankenhaus-, Vorsorge- und Rehamaßnahmen - ab € 2,34 monatlich!

Beitrag berechnen

die Bayerische Hausratversicherung

die Bayerische Hausratversicherung

Fahrraddiebstahl pauschal bis € 5.000 versichert, grobe Fahrlässigkeit bis zur Versicherungssumme, Über-spannungsschäden, u.v.m.

Beitrag berechnen

Zahnzusatzversicherung Anbieter Tarife Beiträge Aktuelles

Anbieter Zahnzusatzversicherung

Eine Zahnzusatzversicherung sollte sorgfältig ausgewählt werden. Wir bieten Ihnen daher in unseren Vergleich Gesellschaften an, die sich durch umfangreiche Leistungen bei günstigen Beiträgen und guter Leistungsabwicklung auszeichnen.

Gesellschaften und Tarife, die zwar durch vollmundige Werbeversprechen, aber geringen Leistungen auffallen, bieten wir Ihnen in Ihrem eigenen Interesse nicht an.

Die Zahnzusatzversicherungen sollten mindestens 50% Erstattung bei privatzahnärztlichen Behandlungen, wie Implantate, Inlays, Kronen oder Brücken, beinhalten.

Zu unterscheiden sind Gesellschaften, die Tarife ohne und mit Altersrückstellungen anbieten. Tarife mit Altersrückstellungen erscheinen zunächst vom Beitrag sehr hoch. Allerdings sollte man beachten, dass die Beiträge auch auf die gesamte Vertragsdauer kalkuliert sind. Bei diesen Tarifen ist es unerheblich, ob man älter wird. Der Beitrag erhöht sich nur, wenn die Einnahmen der Versicherung die Ausgaben nicht mehr decken. Dies bestimmt ein unabhängiger Treuhänder.

Bei Tarifen ohne Altersrückstellungen steigt der Beitrag mit zunehmendem Alter immer am 1. des Jahres an, unabhängig vom tatsächlichen Geburtstag. Der Rhythmus kann 1-jährig, 3-jährig, 5-jährig oder 10-jährig sein - je nach Gesellschaft. Der Versicherte zahlt ab diesem Zeitpunkt den nächst höheren Beitrag nach Beitragstabelle und Altersgruppe - praktisch so, als würde er die Versicherung neu abschließen. Hinzu kommen natürlich auch hier unter Umständen Beitragssteigerungen auf Grund zu hoher Ausgaben.

Man sollte sich daher im Vorfeld genau überlegen, wie langfristig die Partnerschaft mit dem Versicherer sein soll! 

Jetzt vergleichen

Zahnzusatz für Kinder

Eine Zahnzusatzversicherung für Kleinkinder gehört mit zu den unwichtigsten Versicherungen überhaupt. Warum Zahnersatz absichern, wenn noch keine Zähne oder nur Milchzähne vorhanden sind? Auch kosten Zahnzusatzversicherungen für Kinder zwischen der Geburt und dem 10. Lebensjahr vielfach das Gleiche. Hier kann man Anfangs getrost noch warten und sollte lieber das Geld für eine vernünftige Krankenhauszusatzversicherung für das Kind ausgeben.

Interessant wird es bei der Frage: "Braucht mein Kind eine Klammer?". Denn spätestens jetzt sollten Sie sich ernsthafte Gedanken machen um eine Zahnzusatzversicherung, die auch Leistungen bei kieferorthopädischen Behandlungen beinhaltet. Gerade bei Kindern ist eine Kieferorthopädische Behandlung fast immer erforderlich. Fast die Hälfte aller Kinder benötigt heute eine Zahnspange, Tendenz steigend. Für die Eltern bedeutet dies eine starke finanzielle Belastung, da die Krankenkassenleistungen sehr begrenzt sind. Die Kosten für Behandlungen inklusive des benötigten Materials können je nach schwere der Fehlstellung sowie Länge des Behandlungszeitraums mehrere 1.000,00 € betragen. Eine rechtzeitige Vorsorge ist daher dringend anzuraten.

Unterschieden wird zwischen einer Zahnzusatzversicherung, die Leistungen für kieferorthopädische Behandlung ( KFO ) nach Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) übernimmt und einer, die auch ohne Vorleistung der GKV zahlt. Es empfiehlt sich Letzteres zu nehmen. 

Hintergrund:
Die Notwendigkeit einer KFO Behandlung unterteilt sich in 5 Indikationsgruppen ( KIG 1-5). Bei den Indikationen 3-5 übernimmt die GKV die Behandlung, höherwertige Behandlung geht zu Ihren Lasten. Bei den KIG 1-2 handelt es sich um eine Indikation, an der sich die GKV nicht beteiligt, deren Behandlung aber in Ihren Augen Sinn machen kann. Bei einer Zusatzversicherung, die beide Eventualitäten bezahlt, sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite.


Vergleichen Sie selbst

Zahnzusatz für Erwachsene

Erwachsene fragen immer stärker einen Komplettschutz nach. Dieser umfasst neben Kostenerstattungen für Regelleistungen und privatzahnärztliche Leistungen auch Prophylaxebehandlungen ( professionelle Zahnreinigung, etc.) und Zahnbehandlungen, wie z. B. Füllungen, Parodontalbehandlungen oder Wurzelbehandlungen.

Diese Rundum-Sorglos-Pakete gibt es in verschiedenen Tarifvarianten. Zum einen in Tarifen, die bereits alles enthalten. Zum anderen Tarife, die ähnlich einem Bausteinsystem aufeinander aufbauen.

Prinzipiell sollten immer Tarife mit hohen Erstattungen bei Zahnersatz gewählt werden. Zum einen führt es zu nichts, nur eine Erstattung von 30% zu wählen. Die Beiträge liegen hier nur ein wenig niedriger, als bei anderen Gesellschaften mit einer Erstattung von 90%. Zum anderen lohnt sich auch eine Erstattung in einer Höhe von 30% nicht, da die Gesellschaften nach Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung erstatten und nicht vom Gesamtrechnungsbetrag.


Vergleichen Sie selbst

Zahnzusatzversicherung für älteren Menschen

Gerade ältere Menschen fragen immer wieder Tarife nach, in denen es nur um Zahnersatz geht. Hintergrund ist oftmals, dass spätestens im Alter umfangreiche Zahnersatzmaßnahmen vielfach nötig werden. Zahnprophylaxemaßnahmen oder andere Zusatzbausteine spielen hier eher eine untergeordnete Rolle.

Bei der Suche nach der passenden Zahnzusatzversicherung sollte daher zum einen auf die Leistungshöhe geachtet werden, zum anderen kommen auch Tarife in Frage, die keine Gesundheitsfragen haben. Nicht bei allen Tarifen werden auch privatzahnärztliche Leistungen, wie z. B. Implantate, übernommen.

Generell unterscheiden sich die Tarife in der Höhe der Erstattung, welche zusätzlichen Absicherungen gewünscht werden und damit zuletzt in der Beitragshöhe. So werden bei privatzahnärztlichen Behandlungen je nach Tarif und Gesellschaft Erstattungssätze zwischen 30% und 90% angeboten. Hier sollte immer ein möglichst hoher Erstattungssatz gewählt werden. Auch vor dem Hintergrund, dass oftmals Gesellschaft A mit einer Erstattung von 30% genauso teuer ist wie Gesellschaft B mit 80%. Vergleichen lohnt sich also!


Vergleichen Sie selbst

Zahnzusatz ohne Gesundheitsfragen

Leider stellen die Gesundheitsangaben auch im Zahnzusatzbereich oft ein Problem dar, so dass es nicht selten auch hier zu Ablehnungen kommt oder es schwer fällt den passenden Tarif zu wählen.

Bitte beachten Sie, dass ein heutiger Abschluss für den morgigen Arzttermin nicht versichert werden kann, auch wenn manche Anbieter in den Medien es anders glaubhaft machen wollen. Grundsätzlich sind bestehende und angeratene Behandlungen nicht im Leistungsumfang enthalten. Auch im Zahnbereich können lediglich vorhandene Zähne abgesichert werden, nicht aber die bei Vertragsabschluss bereits fehlenden Zähne. 

Hier gibt es lediglich zwei Ausnahmen:

Zum einen einige Tarife der ARAG Zahnzusatzversicherung. Hier können gegen Zuschlag auch maximal zwei fehlende Zähne mitversichert werden - allerdings mit der obligatorischen Wartezeit im Zahnbereich von 8 Monaten.

Zum anderen konnten wir mit einer Versicherung ein exzellentes Sonderkonzept für unsere Versicherten entwickeln. Die Tarife sind ausschließlich für gesetzlich krankenversicherte Personen vorgesehen und bieten erstklassige Leistungen für hochwertigen Zahnersatz und Zahnbehandlung.

Was sind die wesentlichen Highlights?

  • Es bestehen keine Wartezeiten.
  • Einfache Annahme bis 8 fehlende Zähne oder bis 21 Kronen.
  • Abschluss bis Alter 97 möglich.
  • Keine Risikozuschläge und Leistungsausschlüsse für fehlende Zähne.
  • Verschiedene Tarifvarianten möglich:
  • Vollschutz Zahnbehandlung 100 % und Zahnersatz 90%, 70% oder 50%,
  • Zahnersatz  90%, 70% oder 50%,
  • nur Zahnbehandlung bis 100 %.
  • Wechsel in höhere Leistungsstufen ohne erneute Gesundheitsprüfung und ohne Wartezeiten.
  • Leistet auch dann in voller Höhe, wenn die GKV nicht vorleistet.


Vergleichen Sie selbst

ARAG Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit
23.06.2017

ARAG Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit

Für Versicherungsbeginne im Zeitraum 01.07.2017 bis 01.09.2017 verzichtet die ARAG Krankenversicherung in allen Zahnzusatztarifen auf die allgemeine und besondere Wartezeit[mehr]

Tag der Zahnschmerzen Zahnzusatzversicherung
08.02.2017

Tag der Zahnschmerzen

Jeder Achte läuft mit einer Zahnlücke rum. Dabei muss eine gute Zahnzusatzversicherung nicht teuer sein.[mehr]

DKV Zahnzusatzversicherung KDTP100
22.01.2016

DKV Zahnzusatzversicherung KDTP100

DKV - neuer Zahnersatztarif mit 100% Erstattung und Premiumleistungen[mehr]

ARAG Zahnzusatzversicherung
18.02.2015

ARAG Zahnzusatzversicherung

Tarife der ARAG auch mit fehlenden Zähnen abschließen….[mehr]

Deutsche Zahnversicherung Münchener Verein
11.11.2014

Deutsche Zahnversicherung Münchener Verein

Neuer hochwertiger Zahnzusatztarif Deutsche Zahnversicherung vom Münchener Verein - ohne Gesundheitsfragen...[mehr]

Die Prophylaxe beim Zahnarzt besteht aus vorbeugenden Maßnahmen, die die Entstehung von Krankheiten an Zähnen und am Zahnhalteapparat verhindern sollen. Dazu zählen: professionelle Zahnreinigung, Mundhygiene-Informationen, regelmäßige Kontrollen durch den Zahnarzt, Karies- Risiko-Diagnostik, Parodontitis-Risiko-Diagnostik.

Die Zahnreinigung, die über die häusliche Methode hinausgeht, wird von speziell geschultem Personal durchgeführt. Die PZR umfasst eine gründliche Untersuchung des Gebisses. Alle weichen und harten Beläge sowie Bakterien werden von den Zähnen entfernt. Zusätzlich erfolgen eine Reinigung der Zahnzwischenräume, eine Politur der Zähne sowie eine Fluoridierung.

Die Regelversorgung legt die anzuwendende einfache Therapieform für alle zahnärztlichen Befunde bei gesetzlich versicherten Personen fest und bestimmt damit auch die Höhe des Festzuschusses, den die GKV für die Behandlung an den Zahnarzt zahlt.

Hierbei wendet der Zahnarzt zumeist qualitativ hochwertigere Behandlungen bzw. Materialien an, die über die Regelversorgung hinausgehen. Der Versicherte erhält dafür den „Festzuschuss“ von seiner Krankenkasse und trägt die anfallenden Mehrkosten der Privatversorgung selber.

Hierbei handelt es sich um eine künstliche Zahnwurzel zur Befestigung von Kronen, Brücken; dieser Stützpfeiler wird anstelle eines verlorenen Zahnes in den Knochen eingeschraubt und wächst dann fest.

Als Suprakonstruktion bezeichnet man den auf einem Zahnimplantat befestigten Zahnersatz. Dabei kann es sich um eine Krone, eine Brücke oder auch um eine Prothese handeln.

Hierbei handelt es sich um ein Teilstück vom Zahn, welches vom Zahntechniker angefertigt wird. Grundsätzlich können Inlays auch als Füllungseinlagen oder Keramikfüllungen bezeichnet werden. Das Inlay ersetzt Teile der Kaufläche, jedoch nicht Zahnhöcker. Müssen auch Zahnhöcker wiederhergestellt werden, benötigt man Onlays.

Diese werden in der Regel wie Inlays gewertet. Die GKV leistet für Inlays/Onlays nicht (ausgenommen Amalgam). Es gibt unterschiedliche Materialien: Gold-, Keramik-, Porzellan- und Glas-Inlay.

Zahnbehandlung umfasst die zahnärztlichen Leistungen zur Verhütung, Früherkennung und Behandlung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten. Dazu zählen: Zahnfüllungen, Parodontosebehandlung, Wurzelbehandlung, Knirscherschiene/Aufbissschiene.

Kunststoff-Füllungen werden nicht von der GKV übernommen. Die Kosten für eine Amalgam- füllung werden von der GKV erstattet. Auch bei der Parodontose- oder Wurzel-Behandlung gibt es Fälle, in denen die GKV keine Leistung übernimmt und der Zahnarzt eine Privat-Rechnung aufstellt.

Dentin-adhäsive Füllungen, auch dentinadhäsive Befestigung genannt, ist ein Verfahren, bei welchem die Dentinoberfläche einer Kavität (Zahnbeinoberfläche eines Lochs) chemisch so vorbehandelt wird, dass dünnflüssige Dentinhaftvermittler in die Oberflächenstrukturen eindringen können und nach chemischer Aushärtung einen mikromechanischen Verbund mit dem Dentin auf der einen Seite und der Kompositfüllung (Kunststofffüllung) auf der anderen Seite eingehen.

Wurzelbehandlungen haben das Ziel, einen angegriffenen Zahn zu erhalten. Wurzelbehandlungen werden bei einer vorliegenden Wurzelentzündung sowie nach einem Unfall oder in Vorbereitung auf eine Kronenversorgung notwendig. Der Wurzelkanal wird dabei gereinigt und erweitert, an- schließend gefüllt und abgedichtet. Somit wird die Zahnwurzel wiederhergestellt.

Funktionsanalytische und funktionstherapeutische Maßnahmen haben den Zweck, Störungen der Funktion der Kiefergelenke, der Kaumuskulatur und der Zähne zu diagnostizieren und zu beheben. Sie zählen überwiegend zum Zahnersatz, können aber auch als Zahnbehandlung gewertet werden. Die GKV übernimmt hierfür keine Leistung.

Die Kieferorthopädie befasst sich mit der Erkennung, Verhütung und Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen und den damit in Zusammenhang stehenden funktionellen Störungen.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten einer kieferorthopädischen Behandlung nur bei Kindern bis zum 18. Lebensjahr, wenn der Befund einen Schweregrad von KIG 3–5 aufweist.

Brackets (engl. Klammern) sind in der Kieferorthopädie gebräuchliche Befestigungselemente bei festsitzenden Apparaturen (vgl. Zahnspange). Selbstlingierende Brackets benötigen zum Einbin- den der Drähte keine zusätzlichen Gummis oder Metallligaturen.

KIG = Kieferorthopädische Indikations-Gruppen (Schema zur Einstufung des Behandlungsbedarfs in der GKV anhand von 5 Indikationsgruppen).

Nicht unbedingt, denn es gibt Leistungen des Kieferorthopäden, die nicht von der GKV akzeptiert werden. Dies sind z.B. weitere Verlaufs- oder Funktionsdiagnostiken (Erstellung von weiteren Modellen/ Röntgenbilder), höherwertiges Material (Glattflächenfluoridierung) oder höherwertige Art der Brackets (selbstlingierende Brackets = Damon- und Speed-Brackets).

Der Heil- und Kostenplan listet die Kosten einer bevorstehenden Behandlung auf und dient dazu, sich von der Krankenkasse eine Kostenzusage für den Festzuschuss geben zu lassen und den Eigenanteil kalkulieren zu können.

Eine Zahnstaffel begrenzt die Erstattung gegenüber dem Kunden in den ersten vier Jahren. Die Begrenzungen sind je nach Tarif unterschiedlich hoch und wirken beitragsstabilisierend. Ab dem fünften Jahr entfällt die jährliche Begrenzung. Es gibt aber auch Zahnzusatzversicherungen ohne Summenbegrenzung.

Die allgemeine Wartezeit beträgt acht Monate. D. h., nach acht Monaten können erstmals Leistungen für Zahnersatz beansprucht werden. Zahnbehandlungen bereits nach drei Monaten. Es gibt aber auch Tarife ohne Wartezeiten.

Jetzt weitere Versicherungen vergleichen und bis zu 85% Beiträge bei gleichen Leistungen sparen!

gesetzliche Krankenversicherung

gesetzliche Krankenversicherung

Alle Kassen sind gleich? Keineswegs! Zahnreinigung, Bonuszahlungen bis € 330,00, Osteopathie, u.v.m.

Jetzt Bonusmodelle nutzen!

Tarife vergleichen

Krankenhauszusatzversicherung

Krankenhaus-zusatzversicherung

1- oder 2-Bettzimmer? Mit oder ohne privatärztliche Behandlung? Freie Kranken-hauswahl, Privatkliniken, u.v.m.! 
Bis zu 78% Beiträge sparen!

Tarife vergleichen

Versicherungen Haus und Wohnen

Haus und Wohnen

Individuelle Vergleiche für Häuser und Wohnungen. Zuverlässige Absicherung aller Risiken. Schadenabwicklung inklusive.
Einsparungen bis zu 80%

Tarife vergleichen

Unfallversicherung

Unfallversicherung

Vergleich von über 160 Tarifen, bis zu 80% sparen, viele Exklusivtarife, auch ohne Gesundheitsfragen, z. B. €100.000 Versicherungssumme
ab jährlich € 29,75!

Tarife vergleichen

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeits-versicherung

Großer Preis-/Leistungs-vergleich, individuelle Angebote für jeden Beruf, günstige Prämien, TOP-Bedingungen!
bis zu € 1.500 jährlich sparen bei gleichen Leistungen!

Tarife vergleichen

kostenloser Versicherungscheck

Versicherungscheck

Nutzen Sie unseren Versicherungscheck und sparen Sie mehrere hundert Euro im Jahr.

kostenlos und unverbindlich

Jetzt informieren

Altersvorsorge

Altersvorsorge

Kostenloser individueller Vergleich aller Anbieter. Schnell und einfach die passende Vorsorge finden.
unabhängige Beratung von Experten!

Tarife vergleichen

Pflegeversicherung

Pflegezusatz, Pflege-BAHR, Pflegerenten

Finanzieller Schutz im Pflegefall, unverzichtbare Zusatz-absicherung, auch mit staatlicher Förderung. Großer Preis-Leistungs-Vergleich!
alle Anbieter und Testsieger!

Tarife vergleichen

Ihr Ansprechpartner vor Ort für Zahnzusatzversicherungen in Augustdorf, Bad Essen, Bad Nenndorf, Bad Salzuflen, Bad Driburg, Bad Lippspringe, Bad Oeynhausen, Bad Pyrmont, Barntrup, Belm, Bielefeld, Bissendorf, Blomberg, Bohmte, Brakel, Bramsche, Bremen, Bückeburg, Bünde, Delbrück, Detmold, Dörentrup, Enger, Espelkamp, Exter , Extertal, Gütersloh, Halle, Hamburg, Hameln, Hannover, Harsewinkel, Herford, Hessisch Oldendorf, Hille, Höxter, Holzminden, Horn Bad Meinberg, Hüllhorst, Kalletal, Lage, Lemgo, Leopoldshöhe, Löhne, Lübbecke, Lügde, Marienmünster, Minden, Melle, Münster, Oerlinghausen, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Petershagen, Porta Westfalica, Preußisch Oldendorf, Rahden, Rietberg, Rinteln, Schieder Schwalenberg, Schlangen, Schloß Holte-Stukenbrock, Spenge, Stadthagen, Steinheim, Versmold, Vlotho, Wallenhorst, Werther und den umliegenden Städten und Gemeinden sowie telefonisch bundesweit.